David Rastovich, der australische Surf-Profi, der auch im Film „Die Bucht“ mitgewirkt hat, engagiert sich bereits seit 2007 leidenschaftlich im Kampf gegen das sinnlose Abschlachten von Meeressäugern. Zusammen mit seinen prominenten Freunden aus der Surf-Szene hat er die „Minds in the Water – Visual Petition“ ins Leben gerufen. Auf unorthodoxe Weise kämpfen sie um Aufmerksamkeit zum Thema Delphinjagd und Schutz der Meere.

Mit der Visual Petition verleihen David Rastovich, Kelly Slater, Andy Irons, Jack Johnson und viele weitere Surf-Ikonen dieser ungewöhnlichen Petition ihr Gesicht.  Doch nicht nur prominente Surfer protestieren auf diese Weise für den Schutz der Meeressäuger, sondern auch tausend andere Gleichgesinnte tun es ihnen weltweit gleich. Denn: ein Bild sagt mehr als tausend Worte – fangen Sie auch Ihren Protest in einem Bild ein und veröffentlichen Sie dieses auf folgender Seite: http://www.visualpetition.com/slippages/p1download.php. Der Vorgang ist ganz einfach: zuerst eines der verfügbaren Walbilder herunterladen. Dann Petitions-Foto von sich mit ausgewählten Walbild erstellen. Anschliessend Petitions-Foto uploaden und weiter erzählen!

Dank Oscar – der Kampf gegen die Delphinjäger in Taji wird immer prominenter:

Rastovich organisierte, unter anderem mit Hayden Panettiere (der Schauspielerin, bekannt aus „Heroes“ ) 2007 einen Protest in Taji, indem die Aktivisten mit ihren Surfboards rauspaddelten und in der Todesbucht einen Kreis bildeten, im stillen Protest gegen das brutale Treiben der Delfinjäger. Diese eindrückliche Szene fand Eingang im Film „Die Bucht“.

Am 26.03.2010 ist Hayden Panettiere wiederum aktiv geworden. Mit ihrem Freund Wladimir Klitschko, Schwergewichts Boxweltmeister und anderenTierschützern protestierte sie in Taji erneut gegen die Delphinjagd.  Weiter zum Artikel in 20minuten online!