Pottwale im Hellenischen Graben

Pottwal

Pottwale im Hellenischen Graben

Seit 2008 unterstützt OceanCare das griechische Pelagos Cetacean Research Institute bei Erforschung und Schutz der mit 200 Tieren wichtigsten Pottwal-Population im Mittelmeer. Besonders wichtig für die Wale ist der Hellenische Graben südwestlich von Kreta. Das Gebiet muss dringend geschützt werden. Ein entsprechender Antrag von OceanCare und Pelagos wurde von den Mittelmeer-Anrainerstaaten gutgeheissen. Nun ist es an der griechischen Regierung, ein Schutzgebiet einzurichten.

Weil der Hellenische Graben ein stark befahrenes Meeresgebiet ist, kollidieren immer wieder Schiffe mit Pottwalen. Allein in Griechenland weisen 60% aller gestrandeten Wale entsprechende Verletzungen auf. Zur Vermeidung von Zusammenstössen arbeiten OceanCare und Pelagos an einem Kollisionswarnsystem, das den Schiffen die Position der Wale aufzeigen und es ihnen damit ermöglichen soll, den Tieren auszuweichen