<

Balearen

Balearen

Forschungsreise: Wale, Delphine, Schildkröten, Haie und Rochen

Als ForschungsteilnehmerIn suchen Sie an Bord eines wunderschönen alten, aber neu restaurierten Segelschiffes das Meer nach Meeresschildkröten, Delphinen, Walen, Rochen und Haien ab. Unter sachkundiger Leitung protokollieren Sie Sichtungen und helfen mit, die Meerestiere anhand von Fotos zu identifizieren. Durch diese Pionierarbeit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz gefährdeter Tiere im Mittelmeer.

Die ozeanographischen Eigenschaften des Meers um die Balearischen Inseln, wie zum Beispiel die steil abfallende Unterwassertopographie, sind eine Besonderheit. Das Meer dort bietet eine aussergewöhnliche Forschungsstätte für pelagische Tierarten. Für die grossen Wanderer, zu denen beispielsweise Pottwale, Grindwale, Unechte Karettschildkröten und Blauflossen-Thunfische zählen, scheinen die Gewässer ein wichtiger Lebensraum zu sein. Diese Arten werden durch die EU-Gesetzgebung sowie durch zahlreiche andere multilaterale Vereinbarungen geschützt. Jedoch bestehen weiterhin grosse Wissenslücken über die Verbreitung, Wanderrouten, Habitatnutzung, Ökologie sowie zahlreiche Gefahren, denen die Meeresschildkröten, Delphine, Wale und Thunfische, Haie und Rochen ausgesetzt sind. Nur wenn diese Faktoren ausreichend erforscht sind, kann die marine Artenvielfalt und ihr Lebensraum vor Ort richtig geschützt werden.​

Einsatz für den Schutz von Delphinen, Walen und Meeresschildkröten

OceanCare setzt sich für einen verbesserten Schutzstatus der Delphine, Wale und Meeresschildkröten in den Gewässern um die Balearischen Inseln ein. OceanCare arbeitet dabei mit der spanischen Organisation SAVE THE MED zusammen, mit der sich nun kürzlich unsere langjährige Partnerorganisation ALNITAK  im internationalen Kooperationsprojekt OASIS zusammengeschlossen hat. Wir arbeitet dabei mit der spanischen Organisationen SAVE THE MED zusammen. Unter der neuen Flagge, den SAVE THE MED EXPEDITIONS, werden weiterhin die Meeresschutzgebiete um Menorca und den Cabrera-Nationalpark beobachtet. Die Expeditionen werden die Erhebungen über die Populationsgrössen von Walen, Delphinen, Schildkröten, Haien, Seevögeln und Blauflossenthun fortsetzen und weiter zur EU-Meeresrahmenrichtlinie und den Managementplänen von Meeresschutzgebieten beitragen.

Experten von SAVE THE MED weiten das Markierungsprogramm aus, das sich bisher mit Meeresschildkröten befasste. Mit einem Team von Hai- und Rochenspezialisten, die sich den Forschungsfahrten anschliessen, wird aus dem Projekt OASIS “Turtle Oceanographers” nun “MEDTOP – Animal Oceanographers”. Die Expeditionen wollen nun auch Daten über die gefährdete Population der Rochenart Mobula mobular in der Balearischen See erheben.

OceanCare und SAVE THE MED suchen ForschungsteilnehmerInnen, die jeweils während einer Woche am Forschungs- und Schutzprojekt mitarbeiten.

Daten und Fakten

Leben & Forschen auf dem Segelschiff.
Kurssprache: Englisch

Kommende Reisen