<

Balearen – Forschungsreisen

Balearen

Monitoring von Walen, Delphinen und Meeresschildkröten… und die Bedrohungen, denen sie ausgesetzt sind

Schliessen Sie sich der Besatzung des antiken Forschungsschiffs Toftevaag an und begeben Sie sich auf eine Meeresexpedition. Beobachten Sie die im westlichen Mittelmeer Delphine und Meeresschildkröten und erfahren Sie aus erster Hand, welchen Gefahren diese Tiere ausgesetzt sind – u.a. Geisternetze und Plastikverschmutzung.

Es erwartet Sie eine unvergessliche Erfahrung: Sie leben und arbeiten zehn Tage lang an Bord der 1910 erbauten Toftevaag und verbringen oft Stunden oder sogar einige Tage und Nächte auf dem offenen Meer, wobei Sie über bedeutende Meeresgebiete wie Tiefseeberge oder Canyons segeln, die erstklassige Nahrungsgebiete für Pottwale oder Unechte Karettschildkröten sind.

Die von Alnitak untersuchten Meerestiere sind durch die EU-Gesetzgebung sowie zahlreiche multilaterale Umweltabkommen rechtlich geschützt. Da man über die Tiere nur wenig weiss, ist es notwendig sie zu erforschen und dabei Managementstrategien zu entwickeln. Viele Meeresschutzgebiete sind Papiertiger, weil kein Managementplan besteht und keine effektiven Schutzmassnahmen existieren. Erhobene Daten, die von Teams wie der Alnitak erhoben werden, helfen massgeblich dabei effektive Massnahmen zu entwickeln oder bereits bestehende zu überarbeiten und verbessern.

Die Expedition führt von den Balearen bis zum spanischen Festland und wieder zurück. Dabei werden wichtige Gebiete passiert, so z.B. der 2019 ausgezeichnete Walmigrationskorridor (sogenannte SPAMI) und NATURA2000 – ein von der EU ausgewiesenes Netzwerk von Schutzgbieten, welche für die Arten und Ökosysteme des westlichen Mittelmeers von zentraler Bedeutung sind.

Unsere Projekte an Bord sind vielfältig: Sie reichen von unserem MEDTOP – Animal Oceanographers Programm, das darauf abzielt, mit Hilfe von Telemetrie mehr über die Ökologie von Meeresschildkröten zu erfahren und andere wichtige pelagische Arten zu untersuchen, bis hin zu MED GHOST FADs, welche die Vorkommnisse und Konzentrationsdichte von Geisternetze untersucht. Anhand der gesammelten Daten und Wissen über die pelagischen Arten und ihrer Bedrohungen können wir Entscheidungsträger und relevante Stakeholder informieren und gemeinsam reale Lösungen finden.

Im Rahmen des erfolgreichen Citizen-Science-Programms der Alnitak sind seit 1989 bereits mehr als 3000 Freiwillige, Wissenschaftler und Mitarbeiter aus über 90 Nationen an Bord der Toftevaag gekommen und haben sich an der Lösungssuche für den Schutz der Meere und Tiere beteiligt. Im Jahr 2021 können auch Sie Ihren Beitrag zu dieser laufenden Mission leisten.

OceanCare setzt sich in den relevanten Gremien für den Schutz der Meerestiere und des marinen Lebensraums ein und basiert ihre Arbeit auf die Resultate der Feldforschung von Partnerorganisationen wie der spanischen Alnitak.

Für das Jahr 2021 suchen OceanCare und Alnitak interessierte Laien, die sich an der Forschung beteiligen und gleichzeitig eine unvergessliche Reise unternehmen möchten.

Bitte nehmen Sie direkt mit Alnitak Kontakt auf per E-Mail, Telefonanruf oder WhatsApp, um sich zu erkundigen und/oder Ihren Platz zu buchen.

 

Daten und Fakten

Leben & Forschen auf dem Segelschiff.
Kurssprache: Englisch als erste Sprache, Spanisch als zweite Sprache

Kommende Reisen

Datenschutz
Wir, OceanCare (Vereinssitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
Wir, OceanCare (Vereinssitz: Schweiz), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.