<

Auswahl und FreilassungNach unserer Rückkehr heute nach Taiji haben wir drei Schweizer getroffen, die zurzeit hier sind. Sie haben uns folgendes berichtet:

An die 30 Delphintrainer hätten heute früh um ca. 05.45 am Strand der Bucht Seite an Seite mit den Delphinjägern auf ihren Einsatz gewartet. Dann erfolgte einmal mehr das zynische Ausleseverfahren. Die rund 25 bis 30 am Vortag gefangenen Tümmler wurden alle in die Todesbucht gepfercht und mit einem Netz abgeriegelt. Gemäss den Augenzeugen wurden insgesamt wohl 16 Delphine ausgelesen und paarweise in den üblichen Bahren links und rechts an Booten angebracht hinüber zu den Gehegen im schmutzigen Hafenwasser von Taiji gezerrt.

Um ca. 8.40 Uhr war der Spuk vorbei. Die Trainer und Händler waren verschwunden. Die Jäger zogen alle Netze ein und trieben mit sieben Jagdbooten die die ungefähr 12 bis 15 übriggebliebenen traumatisierten Tümmler der im sozialen Gefüge zerstörten Delphinschule ins offene Meer.

Für den Rest des Tages blieb das Wetter unstabil und gewitterhaft. Deshalb fand keine Treibjagd mehr statt und die Bucht bleibt leer – zumindest bis morgen früh…