Zürich, 8. Februar 2017Der Swiss Litter Report ist eine nationale Erhebung von Plastikabfällen in den wichtigsten Gewässern unseres Landes. Durchgeführt wird die Studie, die zugleich auch eine Reinigungsaktion ist, von speziell ausgebildeten Freiwilligen. Ziel der Studie ist es, verlässliche Daten über die Umweltverschmutzung durch Plastik zu generieren. Das Citizen Science Projekt wird von STOPPP, WWF und Hammerdirt durchgeführt und von OceanCare unterstützt.

Der Swiss Litter Report ist die erste schweizweite Erhebung der Belastung von Plastik und anderen Abfällen an den Ufern von Fliessgewässern und Seen. Die Erhebung soll mindestens 50 Standorte umfassen und findet jeden Monat während eines Jahres statt. Über 100 Freiwillige sammeln von April 2017 bis März 2018 an einem relevanten Standort Abfallgegenstände ein und ordnen diese mit Hilfe einer Smartphone App (Marine Litter Watch APP) unterschiedlichen Abfallkategorien zu. Die Daten werden an die zentrale Datenbank der Europäischen Umweltagentur weitergeleitet und der Abfall wird entsorgt. Die erhobenen Daten aller Standorte werden von STOPPP ab dem ersten Monat des Projektes online veröffentlicht und monatlich aktualisiert. Abschluss des Projekts bildet der SLR-Abschlussbericht, der von wissenschaftlichen Mitarbeitern des WWF und Hammerdirt erstellt wird.

OceanCare ist seit 2015 Mitglied der Interessengemeinschaft Stop Plastic Pollution Switzerland. STOPPP engagiert sich gesellschaftlich, wirtschaftlich und politisch gegen Umweltverschmutzung durch Plastik und Mikroplastik in der Schweiz.