<

Brasilien und Argentinien beantragten heute Vormittag erneut  ein Schutzgebiet für Wale im Südatlantik. Dieser Antrag wurde seit 1999 jedes Jahr gestellt und erhielt jedes Jahr einige Stimmen mehr, erreichte aber nicht die notwendige Dreiviertelmehrheit, die dafür notwendig ist. Die Südamerikanischen Staaten drängten auf eine Abstimmung weil kein Konsens erreicht werden konnte. Darauf verliessen die Delegierten der Walfangländer unter Protest den Konferenzraum. ” Seit mehr als vier Stunden wird in einer für NGO’s geschlossenen Sitzung der Regierungsdelegierten über das Quorum  beraten” berichtet Sigrid Lüber, OceanCare Vertreterin vor Ort.