Plastikmüll in der Umwelt und ganz besonders im Meer ist neben dem Klimawandel das größte Umweltproblem unserer Zeit. Was kannst du selbst nun dagegen tun? Auf der einen Seite kannst du dafür sorgen, dass du selbst weniger Müll produziert und andere mit deiner umweltbewussten Einstellung motivierst. Auf der anderen Seite kannst du aber auch selbst aktiv werden und Plastikmüll CleanUps in der Umwelt organisieren. Das ist wirklich unkompliziert und gibt dir ein fantastisches Gefühl. Heute lernst du, wie du dein eigenes CleanUp an einem Strand starten kannst.

Wie starte ich mein eigenes Strand CleanUp?

Auch wenn es jetzt eine 8-Punkte-Anleitung für dein eigenes CleanUp an den Stränden geworden sind, ist die Organisation wirklich sehr simpel. Mit den folgenden Tipps wird deine umweltfreundliche Aktion zu 100% funktionieren!

#1 Finde den Ort für dein CleanUp

Wo auch immer du bist, frage einfach bei den Anwohnern oder gehe selbst auf die Suche nach einem verschmutzten Strand.

#2 Suche dir Unterstützung

Zunächst legst du Tag und Uhrzeit (am besten im Zeitraum von 8 – 10 Uhr oder 16 – 19 Uhr) fest. Halte die Aktion in einer Facebook-Veranstaltung fest. Frage dann einfach in deiner Unterkunft nach Unterstützung und spreche alle an, die du so triffst.

#3 Besorge dir Säcke:

Je nach Unterstützung und Plastikmüll am Strand solltest du ausreichend Säcke bei dir haben. Am Besten stabile Reissäcke oder einfach gewöhnliche, aber stabile Mülltüten.

#4 Organisiere die Abholung oder einen Platz für den Müll:

Finde eine Sammelstelle oder eine Organisation, die den Müll nach deinem CleanUp mitnimmt.

#5 Stecke das Gebiet des CleanUps ab:

Schreibe auf zwei Pappschilder, dass du Unterstützung brauchst. Befestige sie sicher und stecke damit deinen CleanUp-Bereich ab.

#6 Starte das CleanUp:

Beginne einfach zu sammeln und motiviere weitere Unterstützer während deiner Aktion. Sammle Dinge ein, die wirklich schädlich für die Umwelt sind, wie zum Beispiel Plastikflaschen, Strohhalme oder Blechdosen.

#7 Mache Fotos & Videos von der Aktion:

Halte das CleanUp fest, damit du es später teilen kannst.

#8 Erfahre die Gründe für diesen Müll und teile deine Aktion:

Warum liegt dort so viel Müll und was sind mögliche Lösungsansätze? Wenn du das weißt, solltest du es dazuschreiben, wenn du deine Aktion im Internet teilst. Unsere gemeinsame CleanUp-Gruppe auf Facebook ist perfekt, um deine umweltbewusste Einstellung zu teilen und viele Nachahmer zu finden.

Viel Erfolg bei deinen CleanUps und danke für deine umweltbewusste Einstellung!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Christoph Schulz reist als digitaler Nomade durch die Welt und organisiert selbst Strand CleanUps, sowie Aufklärungsarbeiten. Durch sein plastikfreies Leben produziert er selbst nur sehr wenig Müll. Finanziert wird sein Projekt durch plastikfreie Produkte. Auf seinem Blog CareElite ermutigt er andere, natürlich und plastikfrei(er) zu leben und sich mehr für den Schutz der Umwelt einzusetzen.