<

Ich sitze wieder einmal am Flughafen Zürich im E Dock und warte auf meinen Flug nach New York. Das ist bereits meine Dritte Mission an die UNO in nur sechs Wochen. Ab morgen nehme ich am informellen Konsultativ Prozess des UNO Seerechtsabkommens zu erneuerbaren Energien aus dem Meer teil. Diese Konferenz dauert bis Freitag. Grundsätzlich sind erneuerbare Energien ja etwas Gutes. Trotzdem sollten auch hier Umweltverträglichkeitsgutachten gemacht werden, vor der Realisierung solcher Energieprojekte wie beispielsweise Windkraftenergie. Für die Verankerung von Plattformpfähle in den Meeresgrund gerammt, was mit einem immensen Lärm verbunden ist. Dieser Lärm ist ganz und gar nicht gut für Meerestiere, diesich akustisch orientieren für die Jagd, die Kommunikation und die Paarungspartnersuche. Selbst Korallenlarven orientieren sich mittels Akustik um den richtigen Ort für gesundes Wachstum zu finden. Daher ist es sehr wichtig, dass sich der menschengemachte Lärm in Grenzen hält oder noch besser reduziert wird. Hierfür setze ich mich im Namen von OceanCare ein. Wie gewohnt werde ich über die Verhandlungen und die Ergebnisse berichten. Wünsche allen einen schönen Pfingstmontag. Geniesst es ein wenig für mich mit.

Eure Sigrid Lüber