<

Erst letzte Woche kündete Korea an der IWC in Panama Pläne für wissenschaftlichen Walfang an. Heftige Proteste von Umweltschutzorganisationen und anderen IWC Mitgliedstaaten, darunter Australien, USA und Neuseeland brachten Korea dazu, die Walfangpläne aufzugeben. Zu dieser positiven Wende hat mit Sicherheit auch das ernste Gespräch des australischen Aussenministers Bob Carr mit dem Aussenminister Koreas Kim Sung-Hwan beigetragen. OceanCare ist erleichtert, dass Korea die Pläne für den Wissenschaftswalfang aufgibt und hofft, dass sich auch der Beifang von Walen verringert. Weiter