Im Parlament ist momentan die Motion 15.3736 „Importverbot für Jagdtrophäen“ hängig, die von Nationalrätin Maya Graf betreut wird. Der Nationalrat wird die Motion voraussichtlich am Dienstag, 2. Mai 2017 in der Sondersession behandeln. Heute übergab OceanCare zusammen mit der Stiftung für das Tier im Recht, Animal Trust und einem jungen Tierschützer dem Schweizer Parlament 12 400 Unterschriften als Unterstützung der Motion mit der Forderung nach einem Verbot für den Import und die Durchfuhr von Jagdtrophäen.

Gegenwärtig ist die Einfuhr von Tiertrophäen geschützter oder stark bedrohter Arten in die Schweiz legal, sofern die Vorgaben des Washingtoner Artenschutzabkommens CITES erfüllt sind. OceanCare adressiert dieses Problem mit Fokus auf die Eisbären, fordert aber ein generelles Importverbot für alle Tiertrophäen gefährdeter Arten.

Die Motion 15.3736 für ein Importverbot für Jagdtrophäen ist im Parlament aktuell noch hängig. Der Vorstoss wird voraussichtlich in der Sondersession, die vom 2. bis 4. Mai dauert, im Nationalrat behandelt. Unterstützt wird die Motion, die von Nationalrätin Maya Graf betreut wird, durch eine Petition von OceanCare, der Stiftung für das Tier im Recht, Animal Trust und Pro Wildlife, die bis heute 12 400 Unterschriften erhielt. Als flankierende Massnahme dazu erarbeitete OceanCare ein ethisches Gutachten zu Tiertrophäen und eine Übersicht relevanter Fakten zur Jagd auf Eisbären. Die Petition, das Gutachten und die Fakten wurden dem Parlament heute um 10.00 Uhr persönlich von Vertreterinnen von OceanCare, der Stiftung für das Tier im Recht, Animal Trust und einem jungen Tierschützer überreicht. In einem Begleitbrief forderten die Organisationen die ParlamentarierInnen auf, die Motion am 2. Mai anzunehmen und die Einfuhr in und den Transit von Tiertrophäen durch die Schweiz unverzüglich zu verbieten.

In einer Videobotschaft ruft der deutsche Umweltaktivist und Schauspieler Hannes Jaenicke zur Unterstützung der Petition gegen die Trophäenjagd auf und nennt einen Entscheid des Schweizer Parlaments für ein Importverbot von Jagdtrophäen gefährdeter Tierarten überfällig und wegweisend für den Rest der Welt. Auch diese klare Videobotschaft und Aufforderung wurde dem Parlament übermittelt.

„Die Trophäenjagd geht uns alle an. Viele Jagdtrophäen landen als makabere Dekoration in Wohnzimmern Europas – auch in der Schweiz. Die Hobbyjäger sind eitel. Sie wollen ihre Trophäen zur Schau stellen. Ein Importverbot für Jagdtrophäen würde der Trophäenjagd ihren Reiz nehmen. Während der Klimawandel eine kaum lösbare Bedrohung für viele der Tiere darstellt, wäre ein Importverbot eine einfache Lösung, einen weiteren Gefahrenpunkt zu beheben. Wir fordern deshalb vom Schweizer Parlament den zeitgemässen Entscheid, den Import von Tiertrophäen hierzulande umgehend zu verbieten.“, sagt Sigrid Lüber, Präsidentin von OceanCare.