Am 31. Januar oder 1. Februar 2019 behandelt die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur (WBK) des Schweizer Nationalrats die 2017 von OceanCare zusammen mit der Stiftung für das Tier im Recht und Animal Trust eingereichte Petition für ein Importverbot von Jagdtrophäen in die Schweiz. Die Petition wird von 12‘400 Menschen unterstützt. OceanCare hat die Mitglieder der Kommission schriftlich über die Relevanz eines Importverbots informiert und erhofft sich nun, dass die WBK die Petition dem Gesamt-Nationalrat für weitere Massnahmen im Parlament unterbreitet.

Die Einfuhr und der Transit von Tiertrophäen geschützter oder stark bedrohter Arten sind derzeit in der Schweiz erlaubt, sofern die Vorgaben des Washingtoner Artenschutzabkommens CITES erfüllt sind. Der Nationalrat lehnte die Motion 15.3736 für ein Importverbot für Jagdtrophäen, die von Nationalrätin Maya Graf betreut wurde, am 7. Juni 2017 mit 118 zu 72 Stimmen und 2 Enthaltungen ab. OceanCare unterstützte die Motion mit einer Petition, die nun in der WBK des Nationalrats traktandiert wird.

Wortlaut der zu behandelnden Petition

„In Anbetracht dessen,

  • dass bei der Trophäenjagd die grössten und für die Arterhaltung wichtigsten Tiere getötet werden;
  • dass den Tierverbänden dadurch hoch soziale Persönlichkeiten verloren gehen, was die Herdenmitglieder traumatisieren kann;
  • dass die Trophäenjagd die Wilderei fördert und die Kontrolle des internationalen Handels mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten durch das CITES Abkommen untergräbt;
  • dass bei der Trophäenjagd tierschutzrechtlich nicht tolerierbare Methoden eingesetzt werden;
  • dass Wildtiere mitunter gar für die Trophäenjagd gezüchtet werden;
  • dass die Trophäenjagd, die einzig der Lust am Töten und dem Posieren mit erlegten Tieren dient, ethisch verwerflich ist,

fordern wir das Schweizer Parlament auf, in der Schweiz unverzüglich die Einfuhr und den Transit von Tiertrophäen zu verbieten“.

Unterstützend zur Argumentation für ein Importverbot erarbeitete OceanCare ein ethisches Gutachten zu Tiertrophäen und eine Übersicht relevanter Fakten zur Jagd auf Eisbären. Am 25. Januar 2019 erreichten diese Unterlagen die Mitglieder der WBK sowie die Vertretenden des Nationalrates.

„Ein Verbot der Einfuhr und des Transits von Tiertrophäen wäre ein effektives Mittel zum Schutz der Eisbären, denn ohne Trophäen verliert die Jagd ihren Reiz. Der Klimawandel setzt den Eisbären bereits massiv zu und aus Sicht des Artenschutzes ist der Abschuss eines jeden Tieres fatal. OceanCare hofft, dass das Herz der Kommissionsmitglieder für den Eisbären schmilzt und nicht nur das Eis der Arktis“, sagt Fabienne McLellan, Leiterin Internationale Zusammenarbeit bei OceanCare.