Wädenswil/Glattbrugg, 7. Januar 2017: Hotelplan Suisse verstärkt die Zusammenarbeit mit der Schweizer NGO OceanCare und richtet dabei den Fokus des Engagements auf Delphine. Mit Aufklärung und Sensibilisierung wird Kunden vom Besuch von Delphinarien sowie dem Schwimmen mit Delphinen abgeraten. Entsprechende Angebote werden nicht mehr aktiv ausgeschrieben.

Das Ziel von Hotelplan Suisse und OceanCare ist, Reisende auf die Problematik der Delphinhaltung aufmerksam zu machen. Hotelplan Suisse mit den Reisemarken Migros Ferien, Hotelplan, Tourisme Pour Tous, Travelhouse und Globus Reisen verfolgt in diesem Zusammenhang 6 Massnahmen, die innerhalb der nächsten 18 Monate umgesetzt werden:

  1. Es werden keine neuen Angebote mit in Gefangenschaft lebenden Delphinen und Walen ins Programm aufgenommen.
  2. Das Schwimmen mit Delphinen in Gefangenschaft wird nicht mehr aktiv angeboten und Online sowie in den Katalogen nicht mehr ausgeschrieben.
  3. Tickets zu Attraktionen mit in Gefangenschaft gehaltenen Delphinen und Walen werden nicht mehr aktiv angeboten und Online sowie in den Katalogen nicht mehr ausgeschrieben.
  4. Hotels mit Delphinarien werden in den Katalogen sowie Online explizit ausgewiesen.
  5. Produkt- sowie Verkaufsverantwortliche des Reiseveranstalters Hotelplan Suisse werden durch Experten von OceanCare geschult.
  6. Eine Broschüre wird Kunden über die Problematik des Schwimmens mit Delphinen sowie die Delphinhaltung informieren.

Der Schweizer Reiseveranstalter übernimmt so verstärkt Verantwortung: Schwimmen mit Delphinen ist zweifellos ein unvergessliches Erlebnis. Delphine werden für das Vergnügen der Feriengäste jedoch oft auf brutale Art und Weise in der Wildnis gefangen. Dies gefährdet zudem das Überleben ganzer Populationen. „In Freiheit legen Delphine täglich bis zu 100 Kilometer zurück und leben in hochentwickelten Familienstrukturen zusammen. Kein Becken bietet die Voraussetzungen, um diese natürlichen Verhaltensweisen aufrecht zu erhalten. So werden viele Tiere krank und sterben früh“, sagt Silvia Frey, Verantwortliche Wissenschaft & Bildung OceanCare. „Delphinen und Walen kann man in freier Wildbahn auf verantwortungsvoll geführten Delphin- oder Whale Watching-Touren respektvoll begegnen. Es ist wichtig, das Bewusstsein potentieller Besucher von Delphinarien zu schärfen, um eine Veränderung bewirken zu können. Genau dort setzt die verstärkte Zusammenarbeit von Hotelplan Suisse mit OceanCare an“, ergänzt Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse.

Weitere Informationen zum gesamten Engagement von Hotelplan Suisse im Nachhaltigkeitsbereich finden sich unter www.hotelplan-suisse.ch/nachhaltigkeit.