<

Hallam Daize lebt auf der Insel St. Vincent auf den kleinen Antillen in der Karibik. Er ist der Sohn des Walfängers James Daize, der für viele Jahre in den Küstengewässern von St. Vincent Grindwale gefangen hat. Oft hat er Hallam als Crewmitglied mitgenommen. Hallam hatte aber von Kindsbeinen an eine ganz besondere Beziehung zu den Grindwalen und den Delphinen und wollte eine Existenz für seine Familie finden, ohne die Tiere zu töten, die er so liebte.

So machte sich Hal auf einen einsamen Weg in seiner Heimat, wo Grindwale und Delphine und sogar Buckelwale immer noch getötet werden. Mit der Zeit bekam Hal Unterstützung von seiner Mutter und seiner Frau und zuletzt auch von seinem Vater beim Aufbau seiner Existenz als Artisanaler Whale Watcher. Auch die Grindwale haben ihm geholfen, die den Motor seines Bootes „Sea Breeze“ erkannten und sich in der Bugwelle vergnügten.

Die Familie Daize glaubte an eine Veränderung und schafft es von den Walen zu leben, ohne sie zu töten. So wurde eine neue Generation von Walbeobachtern geboren, die eine alte Generation der Walfänger ablöst.

OceanCare begrüsst diese Entwicklung und ist Hal Daize dankbar für sein Durchhaltevermögen und seinen Mut, eine Tradition so zu verändern, dass keine Tiere mehr darunter leiden.