<

Deutschland gefährdet internationalen Walschutz! Ein hinter verschlossenen Türen ausgehandelter “Kompromiss” der Internationalen Walfangkommission soll das seit 1986 geltende Walfangverbot aushebeln und die kommerzielle Jagd sogar im Antarktisschutzgebiet zulassen. Deutschland ist hierbei eine der Triebfedern. Der Vorschlag würde das seit 1986 geltende Walfangverbot beenden und Fangquoten sogar im Antarktisschutzgebiet genehmigen! Uns bleiben nur wenige Wochen, um dies zu verhindern, denn im Juni findet die nächste IWC-Tagung statt, wo über den gefährlichen Vorschlag bereits abgestimmt werden soll!

Unsere deutsche Partnerorganisation Pro Wildlife hat eine Protestaktion gegen die verantwortliche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner gestartet, um Deutschlands kompromissfreudige Position schnellstmöglich zu korrigieren.

Wir bitten Sie, diese dringende Protestaktion zu unterstützen!

Hintergrundinfos, warum die “Kompromissverhandlungen” so fatale Auswirkungen für den internationalen Walschutz hätten, finden Sie hier.