<

Am 15. April wurde bei  Bequia der dritte Buckewal in dieser „Walfangsaison“ getötet. Bequia gehört zur Inselgruppe S.Vincent & the  Grenadines in der Karibik (Antillen). St. Vincent & the Grenadines darf laut IWC indigenen Walfang betreiben, wenngleich die Bequianer kein indigenes Volk sind, sondern von Einwanderern aus Nordamerika abstammen.

War ursprünglich die Buckelwalfangquote ausschliesslich für einen namentlich erwähnten Walfänger festgelegt, wurde dieser „Passus“ nach seinem Tod von er IWC einfach eliminiert.

Auch wenn nun Nachfolger für den Walfänger gefunden werden konnten, ist der Walfang alles andere als Indigener Walfang zur Erhaltung der Lebensgrundlage.

Bequia lebt vor allem vom Tourismus. Vor allem bei Seglern ist die wunderschöne Insel mit der malerischen Admirality Bay – eine der grössten natürlichsten Buchten in der Karibik – bekannt und ist wichtigster Zwischenstop für Weltumsegler.