<

Orcas15Eine Gruppe Orcas ist seit Montag in der Hundsonbucht in Quebec, Kanada gefangen. Den Tieren steht nur ein kleine Öffnung im Eis zur Verfügung, um zu atmen.

Wie lange die Delphine in dieser Situation noch überleben können ist ungewiss. Klar ist allerdings, dass sie ohne menschliche Hilfe kaum überleben werden.

Das kanadische Fischereiministerium wurde bereits um Unterstützung gebeten. Das Ministerium hat jedoch noch keine Entschlüsse darüber gefasst, was getan werden könnte. Verlautet wurde seitens der Behörden jedoch, dass die Sendung von Eisbrechern zur Rettung der Orcas zu teuer sei und verfügbare Eisbrecher sowieso zu weit weg seien, um rechtzeitig einzutreffen. Diese erste Reaktion erinnert an die dramatische Situation der Grauwale, die vor 25 Jahren in Alaska im Eis gefangen waren und letztlich nur Dank grossem öffentlichem Druck und Engagement von Freiwilligen befreit wurden (Stichwort Film “Ruf der Wale”).
Helft mit, die zuständige kanadische Behörde davon zu überzeugen, dass die Orcas dringend und schnelle Unterstützung benötigen und es sich lohnt, die Tiere zu befreien! Unter folgendem Link werden dafür Unterschriften gesammelt:

http://www.thepetitionsite.com/105/360/141/to-ask-dfo-to-send-ice-breakers-to-inukjuak-quebec-to-save-the-12-trapped-killer-whales/