Testimonials


„Heute ist das Überleben der Meeressäuger bedroht und die Regierungen scheinen über Absichtserklärungen hinaus unfähig oder unwillig zu sein, etwas dagegen zu unternehmen. Deshalb ist der Beitrag von OceanCare so wichtig. Er verkörpert den Willen der Zivilgesellschaft, handfeste Aktivitäten voranzutreiben, das für den Umweltschutz nötige Wissen zu fördern und Institutionen dazu anzuhalten, ihre Verpflichtungen einzuhalten. OceanCare steht für die Hoffnung, dass sich die Lebensbedingungen der Wale und Delphine im Mittelmeer eines Tages deutlich verbessern werden."
Giuseppe Notarbartolo di Sciara
ehem. Vorsitzender Wissenschaftskomitee ACCOBAMS



„Ich halte es für sehr verdienstvoll, dass Sie mit profunder Sachkenntnis, mit ethischer Sensibilität und mit politischem Engagement dotiert sind – diese vollständige Kombination ist doch eher selten."
Jean-Claude Wolf
Professor für Ethik & politische Philosophie, Universität Freiburg



„Ich schätze an OceanCare, dass sie sich zielstrebig und erfolgreich für den Schutz von Meerestieren, vor allem Walen, Delphinen und Robben, einsetzt. Ihre Positionen sind wissenschaftlich fundiert, die Aktivitäten durch hervorragende nationale sowie vor allem internationale Kooperationen gekennzeichnet."
Dr. Andrea H. Nouak
Österr. Regierungsdelegierte der Internationalen Walfangkonferenz (IWC)



„Seit vielen Jahren staune ich über den Einsatz von OceanCare. Sei es im Vorfeld der Schweizer Beteiligung an der IWC (Internationale Walfangkonferenz) und CITES  (Artenschutzkonferenz), oder in der Öffentlichkeitsarbeit.  Meine Vorstösse zum Schutz der Meeressäuger konnten jeweils etwas unterstützen. Viel erreicht hat aber OceanCare vor allem durch ihr unermüdliches und geschicktes Engagement, das Dank verdient."
Pia Hollenstein
Alt-Nationalrätin



„Das Engagement von OceanCare, das sich mit vielschichtigen Fragen und Problemen rund um Meeressäuger befasst, ist äusserst beeindruckend. Der Ansatz ist immer konstruktiv und visionär und die Arbeit hat sichtbare und positive Auswirkungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene."
Claire Bass
World Society for the Protection of Animals (WSPA)



„Als landlebende Menschen vergessen wir oft, dass unser Leben auch direkt von den Lebewesen und vom Zustand der Meere abhängig ist. OceanCare hat sich auf den Schutz der Meeresbewohner spezialisiert und setzt sich effizient für Delphine, Wale und Robben ein. Der Schutz der Artenvielfalt, an Land und im Wasser, garantiert langfristig unser eigenes Leben und verdient unsere Unterstützung."
Dr. Alex Rübel
Direktor Zoo Zürich



„... ich schicke Ihnen eine kurze Notiz um zu sagen, wie sehr ich mich über Ihre Bekanntschaft am Meeresschildkröten-/Meeressäuger-Treffen im American Museum of Natural History gefreut habe. Ich habe Ihre Anmerkungen äusserst geschätzt und wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Arbeit..."
Howard S. Schiffman, J.D., LL.M.,
Adjunct Associate Professor, New York University



„Wir sind stolz auf die langjährige Zusammenarbeit mit OceanCare im internationalen Schutz von Walen und Delphinen. Die Organisation hat entscheidend dazu beigetragen, dass das Label Dolphin Safe auf Thunfischkonserven zuverlässig ist und sich durchsetzen konnte. Dies hat Tausenden Delphinen das Leben gerettet. OceanCare ist eine starke Stimme gegen Wildfang und Gefangenhaltung von Delphinen und Walen. Das Team von OceanCare ist engagiert und erzielt Wirkung!"
David Phillips
Executive Director, Earth Island Institute



„Die Arbeit von OceanCare kenne und schätze ich sehr. Unsere Meere und insbesondere die Meeressäuger, die darin wohnen, benötigen und verdienen unseren Schutz. Wir müssen treuhänderisch mit diesen natürlichen Ressourcen und Mitbewohnern der Erde umgehen, dies zu Gunsten unserer eigenen Zukunft und jener unserer Kinder."
PD Dr. Dennis C. Turner
Verhaltensforscher Universität Zürich & Direktor Institut I.E.T.



„Für Ihren grossartigen und eindrücklichen Einsatz für unsere Meere, Meeressäuger und andere Meeresbewohner danke ich Ihnen herzlich – Ihre Informationen berühren, wecken und schrecken auf und geben Anlass, über eigene Gewohnheiten nachzudenken und Änderungen vorzunehmen."
Urs Clement
Gönner



„In der heutigen Zeit ist es als Naturfreund oft schwer vor lauter Hilflosigkeit ob der dauernd fortschreitenden Zerstörung unseres Planeten nicht zu verzweifeln. Umso wichtiger sind Organisationen wie OceanCare, die uns eine Plattform bieten damit wir sinnvoll helfen können und uns Hoffnung geben, indem sie uns immer wieder zeigen, dass steter Tropfen den Stein eben doch höhlt und man mit Überzeugung und Ausdauer auch heute noch sehr viel erreichen kann!"
Sandee
Musikerin



Pottwal in Neuseeland